Sie sind hier: Startseite / Im Wald / Baummarkierungen

Baummarkierungen

Signalisation.png

Zwei horizontale Striche zieren den Lieblingsbaum – wird er nun gefällt? Als Waldbesucherin oder Waldbesucher ist es manchmal schwierig, die Arbeit der Waldfachleute nachzuvollziehen. Nicht selten werden die Markierungen an den Bäumen falsch interpretiert. Die nachfolgende Kurzinformation gibt dem interessierten Waldbesucher die Möglichkeit, die Zeichen der Forstarbeiten zu interpretieren.

Der Alltag einer Forstfachfrau oder eines Forstfachmanns ist sehr vielfältig. Das Fällen von Bäumen steht dabei nicht im Vordergrund.  Dies widerspiegelt sich auch in der Baummarkierung. Das Zeichen für einen Baum, der gefällt werden soll, ist nur eines unter vielen. Vom Biotopbaum über den Zukunftsbaum bis hin zur Marchrevision gibt es viele Gründe, weshalb ein Baum Farbe trägt. Dabei handelt es sich um eine Spezialfarbe, die dem Baum und anderen Waldorganismen nicht schadet. Angebracht werden diese Markierungen durch eine ausgebildete Forstfachfrau bzw. durch einen ausgebildeten Forstfachmann. Welche Baumgruppe und Altersklasse soll an einem bestimmten Standort gefördert werden? Geht von einem kranken Baum Gefahr für die Waldbesucher aus? Soll ein Baum als Biotopbaum noch lange Lebensraum für Insekten und Vögel bieten? All dies lässt sich aus ein paar Strichen am Baum ablesen.

Z-Baum

Z-Baum.png

Beschreibung:

Markierband (pink) oder ausnahmsweise blauer horizontaler Ring. Das Band wird stets mit einem Krawattenknopf befestigt, damit der Baum ungehindert wachsen kann.

Bedeutung:

Sogenannte «Zukunftsbäume» werden bereits als junge Bäume markiert. Alle forstlichen Massnahmen dienen einer idealen Baum- und Kronenentwicklung dieser Bäume.

Biotopbaum

Biotopbaum.png

Beschreibung:

Auf vier Seiten mit einem blauen Punk markiert.

Bedeutung:

Diese Bäume sind für das Ökosystem Wald von besonderem Wert und werden deshalb erhalten. Oftmals bieten sie Lebensraum für Insekten und Vögel, beispielsweise für Specht-Löcher. Sie bleiben normalerweise bis zum natürlichen Absterben stehen - sofern sie keine direkte Gefahr für Waldbesuchende darstellen.

Kalamitätsholz

Kalamitätsholz.png

Beschreibung:

Vierseitige Markierung «K»

Bedeutung:

Vom Borkenkäfer über Pilzkrankheiten bis zu Sturmschäden - als Kalamität werden Schäden aller Art bezeichnet. Diese Bäume müssen in der Regel zum Schutz des übrigen Bestandes oder der Waldbesuchenden gefällt werden.

Aushieb

Aushieb.png

Beschreibung:

Zwei überlappende Schrägstriche, die von allen Seiten sichtbar sind.

Bedeutung:

Dieser Baum wird gefällt und verarbeitet. Besondere Bäume werden mit Standort erfasst - es kann nachträglich genau bestimmt werden woher das Holz stammt. Zum Beispiel für Ihren Parkettboden oder Esstisch!

Unter Beobachtung

Unter Beobachtung.png

Beschreibung:

Gut sichtbare Zahl.

Bedeutung:

Strassen, Waldränder und viel frequentierte Waldplätze werden periodisch durch den Forstbetrieb auf ihre Sicherheit untersucht. Werden potentielle Gefahren erkannt wird der entsprechende Baum mit einer Zahl katalogisiert und die Gefahr erfasst. Sie wird im Anschluss durch Fachleute beseitigt.

Rückegasse

Rückegasse.png

Beschreibung:

Zwei horizontale Striche am Gassenrand.

Bedeutung:

Um den Waldboden zu schonen fahren Forstmaschinen im Wald nur auf vordefinierten Gassen. Diese werden mit diesem Zeichen markiert und auch in den Waldkarten erfasst.

Marchrevision

Marchrevision.png

Beschreibung:

Roter Querbalken mit Markierung «FBB» oder ein rotes «T».

Bedeutung:

Unterstützt die Markierung der Marchsteine und führt zu einem über-sichtlichen Grenzverlauf.

Wissenschaftliche Projekte

Wissenschaftliche Projekte.png

Beschreibung:

Weiss nummerierte Bäume um ein orange markiertes Zentrum, das mit einem Armierungseisen festgehalten wird.

Bedeutung:

Der Forstbetrieb der Burgergemeinde Bern ist ein Praxisforschungsbetrieb. Wir arbeiten in mehreren nationalen und internationalen Projekten mit. Die markierten Waldstandorte sind «Waldsimulatoren». Angehende Fachleute lernen in diesen Flächen, wie ein Wald naturnah und optimal gepflegt werden kann. Mehr Infos:  http://martelage.sylvotheque.ch